Jetzt 25% Rabatt auf deine Bestellung: PFLANZEN25

Immunstärkende Pflanzen

Wohlbefinden

Während die Angst vor dem Coronavirus noch immer die ganze Welt beeinflusst und unseren Arbeits- und Lebensstil verändert, fragen wir uns alle, wie wir unser Immunsystem stärken können. Dabei geht es nicht nur um unser eigenes Immunsystem, sondern auch um das von besonders gefährdeten Menschen in unserer Bevölkerung. Desinfektions- und verschiedene antibakterielle Reinigungsmittel verschwinden aus den Regalen, doch diese Produkte unterstützen nicht die körpereigenen Abwehrkräfte gegen Krankheiten und Infektionen. Auch das Abstandhalten, eine gute Körperhygiene und das regelmäßige Händewaschen helfen uns vor Krankheiten zu schützen.

Natürlich unterstützt auch eine gesunde Ernährung unser Immunsystem. Das, was du deinem Körper zuführst sollte oberste Priorität haben (decke dich mit Blaubeeren ein), aber denke auch an deine häusliche Umgebung. Wir verbringen sehr viel Zeit in unserem Zuhause, machen Home Office und gehen nur gelegentlich einkaufen und spazieren. Pflanzen bringen Natur nach Hause! Zimmerpflanzen wie die Bananenpflanze fördern nicht nur unser Wohlbefinden sondern können auch einen positiven Effekt auf unser Immunsystem haben. Werfe einen Blick auf unsere immunstärkenden Zimmerpflanzen

Wie stärken Pflanzen unser Immunsystem?

Pflanzen unterstützen den Körper auf drei wichtigen Wegen gegen Infektionen: Sie können die Gesundheit der Atemwege (durch Luftfilterung und Luftbefeuchtung) verbessern, beschleunigen die Genesungszeit und können sogar die Anzahl der NK (natürliche Killerzellen) im Körper erhöhen.

Die Korbmarante Calathea 'Maui Queen' hat besondere Luftreinigungsfähigkeiten und auch Pflanzen wie der Gummibaum Belize können die Luft in deinem Raum verbessern.

Wie helfen Pflanzen der Lunge?

Da deine Pflanzen Photosynthese betreiben, helfen sie dabei, VOCs (flüchtige organische Verbindungen) aus der Luft zu filtern. Wir assoziieren VOCs mit Zigarettenrauch und Abgasen, aber sie sind auch in gewöhnlichen Haushaltsreinigungsmitteln und Aerosolen enthalten. VOCs wirken sich negativ auf die Gesundheit unserer Atemwege, Nase, Mund, Augen und Rachen aus und werden oftmals mit Asthma und unterdrückter Immunität bei Kindern in Verbindung gebracht.

Zu den Pflanzen, die besonders gut filtern können, gehören Calatheas und alle Pflanzenarten, die eine große Blattoberfläche haben - wie z.B der Grüne Bogenhanf 'Zeylanica'. Pflanzen mit besonders großen Blättern gelten auch als Staubfänger. Man kann die großen Blätter gelegentlich mit einem trockenen Tuch abwischen, damit das Blattwerk weiterhin gesund aussieht und wachsen kann.

Pflanzen aus dem Regenwald und solche, die eine hohe Luftfeuchtigkeit benötigen, wie die Goldfruchtpalme, “schwitzen” ebenfalls und erhöhen die Luftfeuchtigkeit in Innenräumen auf natürliche Weise. Dies kommt allen zugute, deren Atemwege durch trockene Innenräume beeinträchtigt werden.

Die Lunge ist eine der wichtigsten Abwehrkräfte des Körpers gegen Krankheiten und Infektionen. Eine starke Lunge bedeutet eine hohe Immunität. Eine höhere Luftfeuchtigkeit und eine bessere Raumluft können also deine Gesundheit fördern.

Woher wissen wir, dass Pflanzen die Genesungszeit beschleunigen?

Es ist gut dokumentiert, dass sich Krankenhauspatienten in Zimmern mit Zimmerpflanzen deutlich schneller erholen als solche, die keine Pflanzen haben.

Eine bahnbrechende Studie aus den 1980er Jahren, die in der Fachzeitschrift Science veröffentlicht wurde, ergab, dass Patienten, die vom Bett aus Elemente der Natur sehen konnten, sich schneller erholten als diejenigen, die dies nicht tun konnten.

Diese Ergebnisse wurden in drei Studien von Park und Mattison (2004; 2006; 2009) sowie von Mang et al. (1991), die Zimmerpflanzen in ihre Studien einbezogen, wiederholt. Sie bestätigten die Theorie, dass Pflanzen die Heilungsfähigkeit des Körpers verbessern können.

Woher wissen wir, dass Pflanzen die Anzahl der NK-Zellen erhöhen können?

Eine bemerkenswerte Studie, die in Japan durchgeführt wurde, fand heraus, dass Menschen, die regelmäßig mit der Natur in Kontakt waren, im Vergleich zu denen, die in einer städtischen Umgebung lebten und nur minimale Interaktion mit Pflanzen hatten, ein 20% höheres Niveau an natürlichen Killerzellen im Körper hatten (Tsao et. al, 2018).

NK-Zellen sind eine Art von weißen Blutkörperchen und spielen eine wichtige Rolle für unser Immunsystem. NK-Zellen werden als Reaktion auf bestimmte Bedrohungen auf den Körper aktiviert, wie beispielsweise bei viralen Infektionen wie Erkältungen, Grippe und natürlich auch dem Coronavirus.

Das Wichtigste zum Schluss 

Wir sagen natürlich nicht, dass Pflanzen anstelle anderer Präventivmaßnahmen gegen das Coronavirus eingesetzt werden sollten. Aber wenn du mehr Zeit Zuhause verbringst, ein Home Office hast und nach Möglichkeiten zur Unterstützung deines Immunsystems suchst, dann kann die Investition in ein paar immunstärkenden Pflanzen nicht schaden!


Neuerer Post

Pflanzen-Abo

Verbessere dein Wohlbefinden mit unserem Pflanzen Abo!

Werde noch heute Teil unserer Pflanzen Community mit über 20.000 Mitgliedern. Melde dich für unser Pflanzen Jahres-Abo an und erhalte einen 20€ Gutschein, den du für eine Zimmerpflanze deiner Wahl einlösen kannst!

Angebot ansehen