Jetzt 25% Rabatt auf deine Bestellung: PFLANZEN25
Sägeblattkaktus | Epiphyllum anguliger
Sägeblattkaktus | Epiphyllum anguliger
Sägeblattkaktus | Epiphyllum anguliger
Sägeblattkaktus | Epiphyllum anguliger
Sägeblattkaktus | Epiphyllum anguliger
Sägeblattkaktus | Epiphyllum anguliger
Sägeblattkaktus | Epiphyllum anguliger
Sägeblattkaktus | Epiphyllum anguliger
Sägeblattkaktus | Epiphyllum anguliger

Sägeblattkaktus

Epiphyllum anguliger

Normaler Preis 16,00€ 0,00€ Einzelpreis pro
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der besondere Sägeblattkaktus

Dieser ungewöhnliche Kaktus stammt aus Mexiko. Es hat lange, grüne, flache, wellige Triebe sie wachsen zunächst aufrecht. Mit zunehmendem Alter beugen sie sich etwas. Bei vorsorglicher Pflege, können sie sogar im Spätsommer blühen.
Der Kaktus ist pflegeleicht und erfordert wenig Aufmerksamkeit. Am besten gedeiht er in hellem indirektem Licht, zwischen dem Gießen austrocknen lassen.
Zum Vermehren, schneide Triebe in Bodennähe ab und tauche diese in etwas Wasser, bis sich Wurzeln bilden.

Infos zu unseren besonderen Kokodamas:

Was sind diese Kokodamas?

Der Sägeblattkaktus wird dir in einer biologisch abbaubaren und handgefertigten Schale aus Kokosnussfaser zugestellt. Daher benötigst du keinen dekorativen Topf. Das Schöne an ihr ist, dass man sie aufhängen kann und so der Kaktus so richtig gut zur Geltung kommt. 

Unsere Kokodamas werden in Sri Lanka in Zusammenarbeit mit lokalen Gemeinschaften produziert. Was uns besonders freut ist, dass mit jeder verkauften Kokodama werden Schulkinderprojekte gefördert und so kannst du ihnen eine Chance auf eine bessere Zukunft bieten.

Produktinformation

Unsere Auswahlmöglichkeiten:

Pflanze ohne Kokodama:

Wachstumstopfgröße: 12 cm Durchmesser
Gesamthöhe der Pflanze inklusive Wachstumstopf: 20-25 cm

und/oder

Pflanze in Kokodama-Schale:

Kokodamagröße: 15 cm Durchmesser
Höhe der Pflanze mit Kokodama: 20-25 cm
Lateinischer Name: Epiphyllum anguliger
Haustiere: Haustierfreundlich

Dekorativer Topf separat erhältlich für den Wachstumstopf, bei der Kokodama, brauchst du dich darum nicht kümmern.

Kaktus mit schöner Blütenbildung!

Lichtverhältnisse: Der schöne Sägeblattkaktus möchte an einen hellen, aber nicht direkt besonnten und feuchtwarmen Platz stehen. Während des Sommers ist er so flexibel, dass er gerne draußen stehen kann, auch hier bitte direktes Sonnenlicht vermeiden, denn sonst verbrennen seine tollen Blätter.

Gießverhalten: Er ist nicht der typische Kaktus, denn er benötigt um einiges mehr Wasser als seine Verwandten. Ab dem Frühjahr sollte sein Ballen leicht feucht gehalten werden, und wenn er seine schönen Blüten bildet, braucht er ein Schlückchen extra Wasser für mehr Feuchtigkeit. Achte allerdings darauf, dass er nie nass steht, damit seine Wurzeln nicht zu viel Wasser auf einmal abgekommen. Wenn die Blütezeit vorbei ist und im Winter braucht er weniger Wasser. Das heißt, in der kühleren Jahreszeit reicht ein Mal im Monat, ähnlich wie bei normalen Kakteen. Zum Gießen bitte unbedingt Kalkarmes oder Regenwasser nutzen, da er das am besten verträgt.

Temperatur: Im Sommer kann der Kaktus sowohl drinnen als auch draußen stehen. Wenn die Temperaturen niedriger werden, sollte der Kaktus dann in einen geschützten Innenraum kommen. Trotzdem sollte der Kaktus weiterhin hell stehen, wenn er überwintert wird. Hier sollten es kühl bei 10 bis maximal 18 Grad sein, damit er im nächsten Jahr schöne Blüten zeigt.

Dünger: Mit dem Düngen solltest du im Mai anfangen und dabei einen Flüssigdünger, der stark verdünnt ist, nutzen. Gebe ihm dann alle 2 Wochen etwas davon, um die Blütenbildung zu fördern. Nutze hier aber keinen klassischer Kakteendünger, denn dieser Kaktus erfreut sich nicht an ihm, es kann sogar schädlich sein. Wenn er keine Blüten hat, kannst du das Düngen auf alle 3 bis 4 Wochen reduzieren und im Winter ganz damit aufhören.

Was besonderes fürs Auge, du bist hier genau richtig!

Herkunft: Der Sägeblattkaktus stammt aus der Familie der Kakteengewächse und gehört zu den sogenannten Blattkakteen. Sie sind keine typischen Kakteen, sondern gehören zu den tropischen Kakteen, die Feuchtigkeit mögen und als Aufsitzerpflanzen auf großen Bäumen der tropischen Regenwälder in Süd- und Mittelamerika zu finden sind.

Blätter: Die Blätter beim Sägeblattkaktus nennen sich Sprossen. Diese Sprossen sind flach und fleischig. Sie sind eingekerbt, was ihr außergewöhnliches Aussehen fördert und ihren Namen erklärt, sie sehen aus wie ein Sägeblatt oder eine Unterwasserkoralle.

Blüte: Zwischen den Sprossengliedern sitzen die Areolen, die bei Kakteen für die Blütenbildung zuständig sind. Von etwa Mai bis August können sich bis 18 cm lange und dabei bis 13 cm breite, schön duftende Blüten bilden. Sie sind wirklich ganz traumhaft, denn sie sind innen ein klares Weiß und von äußeren Blütenhüllblättern umhüllt, die sich in einem sanften Gelb bis zu einem Hauch rosa zeigen.

Größe: Der Epiphyllum anguliger kann bis zu einem Meter lange Triebe entwickeln. Sie werden vier bis acht Zentimeter breit und wachsen unbedornt und aufrecht. Allerdings werden sie mit mehr Gewicht und Länge natürlich etwas schwerer und können dann auch mal überhängen, das ist ganz normal.


Diesen Artikel teilen

Top-Tipps

Achte darauf diese Pflanze nicht zu stark zu gießen, da die Wurzeln verrotten, wenn sie in feuchtem Boden liegen!


  • Pflanzen Abo Box

    Wellness in Form von Pflanzen nach Hause geliefert

    Werde noch heute Teil unserer Pflanzen Community mit über 20.000 Mitgliedern. Melde dich für unser Jahres-Abo an und erhalte einen 20€ Gutschein, den du für eine Zimmerpflanze deiner Wahl einlösen kannst!

    Zum Pflanzen Abo    Zu Den Pflanzen