Jetzt 25% Rabatt auf deine Bestellung: PFLANZEN25
Teepflanze | Camellia sinensis
Teepflanze | Camellia sinensis
Teepflanze | Camellia sinensis
Teepflanze | Camellia sinensis
Teepflanze | Camellia sinensis
Teepflanze | Camellia sinensis

Teepflanze

Camellia sinensis

Normaler Preis 15,00€ 0,00€ Einzelpreis pro
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die authentische Teepflanze für dein zu Hause

Wusstest du, dass Tee nach Wasser mittlerweile das beliebteste Getränk der Welt ist?!
Warum nicht eine Tasse köstlichen Tees aus deiner eigenen Teepflanze genießen? Es ist schon länger bekannt, dass ihre Blätter für die Herstellung von medizinischen Wirkstoffen und für ihre gesundheitlichen Vorteile gepriesen werden. Diese Teeart stammt aus der Nähe der südwestlichen Region Chinas und ist ein immergrüner Waldstrauch. Ihre Blätter sind glänzend grün mit gezackten Rändern und ähneln in Form und Größe einem Lorbeerblatt.
Die Teepflanze mag möglichst konstante Verhältnisse, also suche ihr einen Platz an dem sie sich zu Hause fühlt und bewege sie nicht oft. Du kannst deine Teepflanze im Sommer gerne rausstellen. Es empfiehlt sich ein Schattenplatz, da die direkte Sonneneinstrahlung besonders am Anfang des Sommers leichte Sonnenbrandschäden verursachen kann. Schütze deinen Teebaum auch vor kalten, trockenen Winden. Gieße sie etwas mehr als sonst wenn das Wetter trocken und heiß ist.

Produktinformation

  • Klein: Topfgröße: 12 cm. Gesamthöhe einschließlich des Topfes: ca. 30 cm
  • Groß: Topfgröße: 21 cm. Gesamthöhe einschließlich des Topfes: ca. 50 cm
  • Lateinischer Name: Camellia sinensis
  • Gehört zur Gattung der Kamelien

Dekorativer Übertopf ist separat erhältlich.

Viel Licht, aber bloss keine direkte Sonne!

Lichtverhältnisse: Die Teepflanze ist eine Schattenliebendenpflanze und sollte vor zu viel Sonne unbedingt geschützt werden. Während des Sommers sollte sie immer im Freien stehen. Hierbei ist es wichtig, ihr trotz des Außenplatzes einen schattigeren Platz auf dem Balkon oder der Terrasse zu geben. Denn es gilt direkte Sonneneinstrahlung in jedem Fall auszuschließen. Für zimmerwarme Wohnräume ist die Camellia nicht geeignet, daher heißt es im Winter sie an einen kühlen, aber hellen Standort zu stellen.

Gießverhalten: Die Teepflanze sollte regelmäßig mit kalkfreiem Wasser gegossen werden, besonders in der Wachstumsphase von Juni bis September-Oktober, da dies die Knospenbildung und das Ausreifen der Pflanze fördert. Der Beginn der Ruhezeit im Oktober wird mit dem Wachstum der Blüte angezeigt. Wenn sich die Blüte bildet, sollte sparsamer gegossen werden, bis sich wieder neue Knospen zeigen, die Ruhezeit endet somit mit dem Ende der Blütezeit. In dieser Zeit sollte wenig bis gar nicht gedüngt werden. Steht deine Teepflanze an ihrem Winterstandort zu nass, kann dies das Faulen der Wurzeln erleichtern und ihre Blätter verlieren den Glanz. In dieser Phase ist es dagegen hilfreich, die Pflanze regelmäßig zu besprühen, damit sie eine Luftfeuchtigkeit von 60 Prozent hat.

Temperatur: Gewöhnt ist die Camellia an sommerliche Außentemperaturen, sobald die Temperaturen nachts unter 15 Grad fallen, sollte sie an ihr helles Winterquartier gestellt werden. Es ist wichtig, sie hell zu halten, da sie in dunkleren Verhältnissen ihre Blätter verliert. Die Überwinterungstemperatur kann um die 10 Grad liegen, also unbedingt einen warmen Wohnraum vermeiden.

Dünger: Die Teepflanze benötigt nicht viele Nährstoffe, was sich anbietet, denn sie benötigt ebenfalls wenig Wasser. Dementsprechend ist es genug, der Camellia von April bis September alle 2-3 Wochen einen hochwertigen Flüssigdünger zu geben. Am besten tut ihr ein handelsüblicher Rhododendrondünger oder ein Kameliendünger. Das Düngen der Teepflanze kann man ab Ende Juli langsam einstellen.

Was gibt es mehr über Tee zu wissen?

Herkunft: Der Tee, wie wir ihn kennen, stammt ursprünglich aus Indien. Man vermutet die Region Assam als Heimat des Strauches. Dort stellten buddhistische Mönche noch lange vor unserer Zeitrechnung Tee her. Die Verbreitung des Tees startete mit China und nachfolgend Japan. Ab dem 13. Jahrhundert verbreitete sich der Teegenuss weiter in Zentralasien und anschließend in die islamischen Länder. Vor rund 500 Jahren brachten portugiesische Seefahrer die Camellia sinensis das erste Mal nach Europa. Die Verbreitung in Europa startete im 17. Jahrhundert durch niederländische Kaufleute. Die größte Konkurrenz zum Kaffee war schon immer der Tee und so entwickelte sich der Teegenuss nur langsam. Das einzige Land, welches bekannt für seinen unermesslichen Teegenuss ist, ist natürlich England. Botaniker aus England wurden nach Indien und China geschickt, um mehr über den Anbau zu erfahren. Wenn sie zurück reisten, brachten sie den edelen Strauch für eigens angelegte Kamelienhäuser mit.

Blätter: Die Blätter der Teepflanze reichlich verzweigt und strauchförmig. Die Ursprungsart der Camellia sinensis ist ein schöner Baum, den man an seinen glänzend dunkelgrünen Blättern erkennt. Generell sind Camellia-Pflanzen immergrün.

Blüte: Ihre Blüten bilden sich aus den Knospen, die aus den Blattachseln treiben. Die Farbe der Blütenblätter ist meist Weiß- bis cremefarben. Sie gruppieren sich zumeist um ein volles Büschel goldgelber Staubfäden in der Mitte der Blüte. Der Teestrauch blüht wie alle Kamelien meist in den späten Wintermonaten.

Größe: Die Größe der Pflanze variiert von Pflanze zu Pflanze aber ist in der Regel 100 cm bis 150 cm.


Diesen Artikel teilen


  • Pflanzen Abo Box

    Wellness in Form von Pflanzen nach Hause geliefert

    Werde noch heute Teil unserer Pflanzen Community mit über 20.000 Mitgliedern. Melde dich für unser Jahres-Abo an und erhalte einen 20€ Gutschein, den du für eine Zimmerpflanze deiner Wahl einlösen kannst!

    Zum Pflanzen Abo    Zu Den Pflanzen