Drachenbaum 'Magenta' | Dracaena marginata
Drachenbaum 'Magenta' | Dracaena marginata

Drachenbaum 'Magenta'

Dracaena marginata

Normaler Preis 9,99€ Sonderpreis 11,00€ Einzelpreis pro
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Drachenbaum Magenta: Bringe Drachenfeuer in dein Zuhause

Der Drachenbaum Magenta wird oft mit einer Palme verwechselt. Er ist äußerst robust und langlebig und ein fantastischer Luftreiniger. Groß und schlank: Er ist die perfekte Pflanze für deinen Schreibtisch, denn er benötigt nur wenig Platz und Pflege!

Der gerandete Drachenbaum, wie er in Fachkreisen heißt, ist die beliebteste Art in der Gattung der Drachenbäume. Trotz seines palmenartigen Aussehens gehört er zu der Familie der Spargelgewächse (Asparagaceae) und ist damit ein Verwandter der Palmlilie (Yuccapalme). Er ist besonders beliebt, da er perfekt für einen Zimmerpflanzenanfänger ist, sowie auch für eingefleischte Besitzer von Wintergärten. Bei gutem Wetter kann er im Sommer als Kübelpflanze im Garten, Balkon oder auf der Terrasse gehalten werden. Wenn es kühler wird, ist ein schöner, dauerhafter Standort im Zimmer am Besten. Übrigens kann der Drachenbaum Magenta auch sehr gut im Wintergarten überwintern. Zugluft und Wind mag dieser Drachenbaum nicht gerne. 

Produktinformation

Wachstumstopfgröße: 11 cm Durchmesser
Gesamthöhe der Pflanze einschließlich Wachstumstopf: 30-40 cm

Lateinischer Name: Dracaena marginata
Verträglichkeit: Giftig für Katzen und Hunde (Haustiere) 

Dekorativer Topf separat erhältlich.

Ein Drachenbaum ohne Drama 

Lichtverhältnisse: Viel Licht bedeutet nicht gleichzeitig viel Sonne. Der Dracaena marginata mag einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Direkte Sonneneinstrahlung gefällt ihm am besten in Form von Morgen- oder Spätnachmittagssonne, daher bietet sich ein West- oder Ostfenster an. Da er immer in Richtung der Lichtquelle wächst, sollte die Pflanze in regelmäßigen Abständen gedreht werden. Wenn du dies vergisst, wirst du sehen, dass er ihren schönen aufrechten Wuchs mit einem schiefen austauscht. Es ist empfehlenswert, ihn alle 14 Tage zu drehen.

Gießverhalten: Dieser Drachenbaum sollte etwa einmal die Woche gegossen werden. Wenn es heiß ist, kann auch mehr gegossen werden, da der Wurzelballen von Dracaena marginata ständig feucht sein sollte, aber auf keinen Fall nass. Sobald die Erde oberflächlich etwas ausgetrocknet ist, kann der Drachenbaum wieder gegossen werden. Im Winter kann man ihm etwas Ruhe geben und weniger gießen. Der Wurzelballen sollte nie komplett austrocknen, da es sonst zu braunen Blattspitzen führt und im schlimmsten Fall zu Blattfall.

Luftfeuchtigkeit: So wie viele Zimmerpflanzen, freut sich der Drachenbaum im Sommer die Blätter besprüht zu bekommen. Sonst ist er relaxt, was seine Umgebung angeht und kann mit mehr oder weniger Luftfeuchtigkeit zurechtkommen.

Temperatur: Drachenbäume sind bei Zimmertemperaturen um die 20 °C am glücklichsten. Während des Winters ertragen sie auch etwas niedrige Temperaturen, aber sollten auf jeden Fall vom Außenbereich wieder reingeholt werden.

Dünger: Diese Zimmerpflanze sollte alle zwei Wochen im Frühling bis Herbst gedüngt werden. Wenn es zur Winterzeit kommt, bitte keinen Dünger zugeben.

Pflegeleicht und exotisch

Herkunft: Ihre Herkunft hat diese schöne Pflanze in Madagaskar und ist besonders beliebt, da man keine gärtnerischen Fachkenntnisse benötigt. Mit seinem zierlichen und eleganten Aussehen unterscheidet sich dieser Drachenbaum von anderen Dracaena-Arten.

Blätter: Seinen schlanken Stamm und seine schmalen Blätter sind ganzrandig, lang und lanzettlich, dazu sind sie sehr schmal geformt. Sie sind am Rand braun gesäumt und nur ein bis zwei Zentimeter breit, dafür aber bis zu 40 Zentimeter lang. Seine Namensgebung ‘Dracaena marginata’ begründet sich auf seinen dunklen, braunroten dünnen Streifen an den schönen Blatträndern.

Größe: Seine Standardgröße ist zwischen 110 cm und 250 cm hoch. Er wird meist zwischen 50 cm bis 60 cm breit. Je mehr er an Größe gewinnt, wird sein Stamm holziger und fester. Das hat den Vorteil, dass dein Baum somit auch stabiler und robuster wird. Wenn der Baum einem zu groß wird, können die Triebspitzen gekürzt werden, dabei ist die Höhe egal. Im Frühjahr ist die beste Zeit zum Schneiden, da dies die Wachstumsphase des Baumes ist.

Umtopfen & Kopfstecklinge

Drachenbäume gehören zu den stark wüchsigen Zimmerpflanzen und um sie beim Wachstum nicht zu hindern, sollten sie alle zwei Jahre umgetopft werden. Es bietet sich auch an, sie durch Kopfstecklinge zu vermehren.

Kurzum erklärt, was ist ein Kopfsteckling?

Die meisten Kopfstecklinge bestehen aus einer Triebspitze mit Stängel und auch einigen Blättern. Diese können von den meisten Pflanzen abgeschnitten werden, deren Triebspitzen sich am Ende der Stämme oder Äste befinden. 


Diesen Artikel teilen

Top-Tipps

Diese Pflanze ist gerne in einer feuchten Umgebung. Stelle sie also nicht neben einen Heizkörper, da dieser die gesamte Feuchtigkeit deiner Pflanze aufsaugt!


  • Pflanzen Abo Box

    Wellness in Form von Pflanzen nach Hause geliefert

    Werde noch heute Teil unserer Pflanzen Community mit über 20.000 Mitgliedern. Melde dich für unser Jahres-Abo an und erhalte einen 20€ Gutschein, den du für eine Zimmerpflanze deiner Wahl einlösen kannst!

    Zum Pflanzen Abo    Zu Den Pflanzen